Sortierung: aufsteigend nach Alter der Rüden

Heinrich vom Sauwerder

Heinrich vom Sauwerder gew. 13.05.2017  ZB.NR. 0926/17

D1, VJP 76 Pkt., LN (spurlaut, sichtlaut), S1, HZP 187 Pkt., HN, Fw: sg1 (Sieger Jugendklasse), HD A2
Heinrich ist ein kräftig pigmentierter Rüde mit passenden Proportionen und großer Ausstrahlung. Er kommt ganz nach seiner Mutter Anka KS vom Sauwerder. Er hat ihren hervorragenden Spurlaut (8 Geschwistern wurde ebenfalls der Spurlaut bestätigt), ihre außergewöhnlichen Stöberhundqualitäten, ihren absoluten Durchhaltewillen gerade auch im Wasser und ihre tollen Feldmanieren geerbt. Vier Schwestern von Heinrich sind auch schon zuchttauglich. Alle 4 haben eine A1- Hüfte!

Seine bisherige Entwicklung ist sehr Beachtlich und es macht eine große Freude, ihn bei der Arbeit zuzusehen. Damit Sie eine bessere Übersicht über diesen ausdrucksstarken Rüden bekommen können, möchte ich Ihnen gerne seinem bisherigen Werdegang schildern.

Mit 4 Monaten hat er schon große Wasserfreude entwickelt und einen Monat später das erste mal Spurlaut gezeigt. Auf der VJP hat er 12 Punkte für die  Spurarbeitet bekommen, weil er unter anderem auf den Hasenspuren der Vorgänger die gleiche Passion und den gleichen Finderwillen gezeigt hat, wie auf einer frischen Spur und das jedes mal mit Spurlaut. Seine hervorragende Leistung wurde beim Derby zwei Wochen später mit einem 1. Preis bestätigt.
Die Vorbereitung zur HZP war mit Heinrich ein Kinderspiel, weil er ein sehr hohes Auffassungsvermögen gepaart mit großer Arbeitsfreude hat. Die Hundeführer seiner Mitstreiter haben ihn Respektvoll “Streberheini” genannt. Wenn die Aufgaben beim Training zu leicht waren, musste Heinrich die verlorenen Enten und Dummys der anderen Teilnehmer aus dem Wasser holen, wenn diese nicht gefunden wurden.
Auf der Zuchtschau DK Oderland wurder er im Alter von 13 Monaten Sieger der Jugendklasse und war dank der positiven Ausstrahlung, der heimliche Star der Zuschauer.
Die HZP (187 Pkt.) hat Heinrich mit bravour bestanden und die Leistung wurde auf der Solms eine Woche später mit einem 1. Preis bestätigt.
Nach den tollen Zuchtprüfungen wurde Heinrich voll zur Jagd eingesetzt. Das Ziel war immer, einen Hund für die Jagd zu haben und nicht für Prüfungen. Darum sollte dieser Rüde nach den Prüfungen Erfahrungen sammeln. Er hat auf den Jagden (Wasser, Feld und Wald) hervorragende Leistungen erbracht. Auch auf dem Wasser zeigt er unheimliche Passion. Kein Schilf lässt er aus. Sein Durchhaltewillen ist beeindruckend, er würde niemals von alleine aufhören zu suchen.

Diese 3. Jagderlebnisse mit dem noch jungen (>18 Monate) Heinrich möchte ich gerne mit Ihnen teilen, denn diese sagen viel mehr über einen Jagdhund aus, als jede Beschreibung.

- Auf seiner ersten Drückjagd, hat er gleich zum Anfang des Treibens Spurlaut gezeigt, als die anderen Hunde noch nicht “wach” waren. Meine Mitstreiter meinten, dass der “junge” Hund nur eine Spur von einem Nutria folgt und einen Moment später hat Heinrich einen kapitalen Keiler aus dem Schilf gedrückt.

- Auf einer Drückjagd hat er einen kranken Rehbock (Laufschuss) verfolgt und an der Kehle runtergezogen, bis ein Jäger den Bock erlösen konnte. Seine Kompromisslose Wildschärfe war phänomenal und er hat großes Leid und eine lange Nachsuche verhindert. Die Jagdgesellschaft hat nach dem Treiben, mehr als nur einmal, auf den jungen Heinrich angestoßen.

- Auf seiner ersten Treibjagd hat sich Heinrich von der Treiberwehr überlaufen lassen und blieb hinten. Alle hatten sich gewundert, was der Hund hinter der Treiberwehr macht. Kurz danach hat er einen “überstiegenen” Hasen aus einen Graben getrieben und direkt zu der Treiberwehr gebracht, der anschließend sicher erlegt werden konnte.

Zukünftige Prüfungen
Ende 2019 soll Heinrich auf der VGP vorgestellt werden. Auch auf der Schweißfährte zeigt er großes Talent und soll auch auf einer Verbandsschweißprüfung vorgestellt werden.

Heinrich ist sozial verträglich und lebt mit einen nicht kastrierten Vizslarüden zusammen. Zuhause ist er völlig entspannt und liebt es, nah bei seinen Menschen zu sein.

Eigentümer:
André Reimer
21379 Rullstorf
Tel. 0170/3441169
Elmo vom Rutenberg

Elmo vom Rutenberg  gew. 25.02.2017  ZB.NR. 0436/17
(Dina vom Rutenberg x Male KS vom Delme Horst)

D1, sichtlaut, HZP 190 Pkt., HN, BTR, BP A B C E, Fw: V1 , HD A2

Elmo ist ein Schwarzschimmelrüde des Mittelschlages. 2018 wurde er schönster Rüde der Zuchtschau des DK- Klubs Oderland e.V..Im Alltag zeigt Elmo sich entspannt und ist ein ruhiger Verteter seiner Rasse. Er ist sozialverträglich und zeigt in keinerlei Hinsicht ein aggressives Verhalten. Elmo ist sehr jagdfreudig mit einer gesunden Raubwildschärfe. Außerdem weist er einen festen Bringewillen auf und ist ein großere Wasserfreund.
Eigentümer:
Ralph Oldenburg
17209 Buchholz
Tel. 0173/6335208
Flex vom Sauwerder

Flex vom Sauwerder gew. 31.10.2015

D1*(Vorstehen 4h), LN, VJP 64 Pkt., S1(Vorstehen 4h), Btr., HN, VGP1 Formwert: vorzüglich, HD A2

mehr Infos zu Flex unter www.sauwerder.de

Eigentümer:
Gisela Baumann
Wilhelm- Pieck Straße 11
15324 Ortwig
Anfragen an Anja Baumann
Tel. 0172 1474628
Olex II v. Westermoor

Olex II v. Westermoor, ZB-Nr.: 0340/15, gew. am 08.02.15

Derby 1.,Solms 1., BP MV Teil A, B,C, E, LN, HN, Btr, SJ, SW II, VGP 1. (336 Punkte Übernachtfährte), Tschechien Weltverband VGP 1. (Sonderpokal Wasserarbeit)

Olex II v. Westermoor ist ein kapitaler, leistungsstarker, dabei führiger Braunschimmelrüde mit wunderschönem Rüdenkopf und mit bestechendem tief braunem Pigment. Formwert SG/ HD B1

Im Alltag zeigt sich Olex entspannt und ruhig. Gegenüber Menschen & Artgenossen ist er sehr sozialverträglich und zeigt keinerlei Aggressivität.

Sein hohes Maß an Arbeitsfreude kombiniert mit einer exzellenten Nase und ausgeprägtem Finderwillen lassen ihn im ständigen Jagdeinsatz (Nachsuchen) außerordentliche Leistungen vollbringen.

Er jagt außergewöhnlich selbstbewusst an Schwarzwild und ist kompromisslos an jeglichem Raubwild.

Mit seiner überdurchschnittlichen Passion im Wasser (Welt VGP Tschechien Sonderpreis Wasser) gepaart mit seinen hervorragenden Manieren im Feld, zeichnen diesen Ausnahmerüden als einen erstklassigen Jagdbegleiter aus. Er besticht durch eine weiträumige Suche mit korrekter Kopfhaltung und brillianten Vorstehmanieren.

Olex stammt aus einem leistungsstarken und formwertschönen Wurf, die Wurfgeschwister wurden ebenso auf nationalen und internationalen Prüfungen überzeugend vorgestellt.

Unser Rüde wurde bereits erfolgreich zur Zucht eingesetzt.

Besitzer:
Ingo Töwe
Fronerei 1
17207 Röbel/ Müritz
Tel.: 0172 3995525 oder ingo.toewe@web.de

 

Largo Anjules

Largo Anjules ZB-Nr.: 1325/14, gew.: 22.08.2014, Br. m. Brfl.

D1, S1, VGP 1, Sw 3,2, SJ, Btr., HN, sichtlaut, ÖVGP2,HD A2, Formwert: sg

Largo ist ein dunkelpigmentierter  Rüde des Mittelschlages. Er ist ein leichtführiger und arbeitsfreudiger Jagdkamerad, der es einen leicht gemacht hat ihn auszubilden. Beim Stöbern an Land wie im Wasser zeigt sich sein toller Vorwärtsdrang. Largos große Wasserpassion und sein enormer Durchhaltewillen lassen keine Ente verloren gehen. Im Feld zeigt er eine ausdauernde Suche mit ausdrucksvollen Vorstehmanieren. Seine jagdlichen Anlagen machen es zu einer großen Freude mit ihm zusammen zu jagen.

Anfragen an:
Marc Cramer
Mittelländer Weg 17
16816 Neuruppin
Telefon: 01775449595

Kandro Anjules

Kandro Anjules ZB-N. 0969/14 (Mutter Flora Anjules x Vater Grando vom Roten Berg)

HD-A1, Formwert sg

D1, S1, VGP1, Btr., HN, Fs1, VStP, Saujager

Kandro ist ein ruhiger, arbeitswilliger, leichtführiger, hochkonzentrierter HBrschl. Rüde. Er wird sowohl auf Schweiß als auch auf Hochwildjagden eingesetzt. Er hat eine hervorragende Nase und einen sehr ausgeprägten Finderwillen. Beim Jagen ist er sichtlaut. Er hat sich schon häufig bewiesen, beim Stellen von Schwarz- und Rotwild, ist in der Familie aber ein Kuschelhund vom feinsten, da vergisst er dass er ein großrahmiger Rüde ist und möchte auf den Schoß. Apportieren von Raubwild oder Nutzwild ist für Kandro eine Selbstverständlichkeit. Er liebt das Wasser, selbst bei kalten Temperaturen ist er der Bringer in der Not. Kandro ist mit anderen Rüden sehr verträglich.

Eigentümer:

Petra Mustroph
Fließstraße 53
15345 Eggersdorf

Telefon: 0173-2017312
petra.mustroph@wuestenrot.de

Lutz aus dem Königswald

Lutz aus dem Königswald

Eigentümer:

Jakob Streybell

Neue Reihe 13

18279 Lalendorf OT Roggow

0151 657 816 41

Gewölft 20.02.2013

HN (u.a. Dachs), D2, S1, VSWP (20 h) 1a, BP M-V, Formwert SG (66 cm)

Lutz ist ein stabiler heller braunschimmel Rüde mit viel Ausstrahlung, einem sehr schönen Rüdenkopf und sehr guter Ober- und Unterlinie.

Der Rüde ist sehr arbeitsfreudig, ausdauernd und zielstrebig. Feld- und Wasserarbeit erledigt er, seinem Ausbildungsstand entsprechend, zuverlässig. Sein einziges Arbeitsgebiet ist jedoch die Schweißarbeit, wo er in der Region regelmäßig eingesetzt wird und immer wieder sehr gute Leistungen zeigt (anerkannter „Schweiss“hund in MV). Dank des ausgeprägten Finderwillens werden regelmäßig Krankfährten über mehrere Kilometer erfolgreich gearbeitet.

Wenn noch Leben im Stück ist, wird es zuverlässig abgetan, gehalten oder, je nach Größe, gestellt. Er jagt sichtlaut und ist konsequent scharf an Fuchs, Waschbär usw.

Lutz ist ruhig, ausgeglichen, problemlos in der Familie (2 Kleinkinder im Haus) und zu anderen Hunden und Menschen. Er wirkt fast schon apathisch bis bis es nach Arbeit riecht!

Der Rüde bringt viel Anschluss an altes ostdeutsches Blut (Röderaue, Schloßgraben, Königswald ) und ein wenig Hege-Haus mit, er könnte für Züchter interessant sein, die stabile, laut und scharf jagende Hunde züchten möchten.

Balko vom Sauwerder

Balko vom Sauwerder ZB-Nr.: 0092/13, gew.: 01.11.2012

HN, D2, VJP 67 Pkt., S1, sichtlaut, HD-A2, Formwert: Vorzüglich

Eigentümer:
Sven Bellin
16833 Fehrbellin
Tel. 0174-2454753

Balko ist gezogen aus Xenta KS vom Sauwerder nach Dragon KS vom Entenpfuhler Forst.

Er ist ein kapitaler dunkelbrauner Rüde mit einem ausdrucksvollen Rüdenkopf, insgesamt mit einem Formwert 'Vorzüglich'.

Balko erlangte den Härtenachweis bereits im Alter von 9 Monaten an einem Waschbären. Seine Stärken liegen im Vorstehen und in der Wasserarbeit (auch bei schwierigen Umständen, z.B. mit starkem Schilfbewuchs). Balkos Vorwärtsdrang und sein Durchhaltewillen sind beeindruckend.

Balko ist ein sozialverträglicher und familientauglicher Hund.

Balko stammt aus einem leistungsstarken und formwertschönen Wurf, Leistungen des B II- Wurfes vom Sauwerder (3/3):

  • 4 x Bringtreueprüfung noch vor dem Derby
  • 5 x Härtenachweis
  • 5 x HD- Untersuchung (HD- frei/A)
  • 5 x Lautnachweis
  • 5 x Derby 1. Preis, 1 x 2.Preis und 4 x VJP (73 Pkt., 71 Pkt., 69 Pkt., 67 Pkt.)
  • 5 x Solms 1. Preis und 3 x HZP (192 Pkt., 183 Pkt., 180 Pkt.)
  • 5 x Formwert: vorzüglich
  • 2 x Verbandsschweißprüfung
  • 3 x VGP (5 x 4h, Nase, 2 x Suche, Vorstehen, Stöbern ohne Ente)
  • 2 x IKP

Bruno vom Sauwerder

Bruno KS vom Sauwerder, Zb- Nr.: 0094/13

Eigentümer:
Ronny Boldt
Burgfrauenstr.121
13465 Berlin
Tel. 0151-11641024

BTR, HN, D1 (4h Vorstehen), VJP 73 Pkt., S1, sichtlaut, HZP 183 Pkt., IKP 2, Sw1/2, VGP 1a (Suche 4h) HD- A2, Formwert: Vorzüglich (bestätigt IKP 2015 und Kleemann 2016), KS Kleemann 2018

Bruno ist ein kapitaler Rüde mit viel Adel und Ausstrahlung. Er hat ein tiefdunkles Pigment und einen hohen Formwert. Er ist gezogen aus Xenta KS vom Sauwerder nach Dragon KS vom Entenpfuhler Forst. Bruno ist ein Ebenbild seines Großvaters, Vitus KS vom Dinkelhof.

Bruno ist ein sehr arbeitsfreudiger Rüde mit sehr viel Vorwärtsdrang und großer Ausdauer (Bringtreue vor dem Derby bestanden). Bruno jagt sicht- und fährtenlaut. Er ist ein hervorragender Stöberer im Wald wie im Wasser, auch die dichteste Schilfwand kann ihn nicht aufhalten. Hervorzuheben sind seine hervorragende Vorstehanlage (4h Derby) und seine exzellenten Feldmanieren. Seine kompromisslose Raubwildschärfe und Wildschärfe hat er schon mehrfach unter Beweis gestellt (HN am Waschbären).

Nach Bruno sind folgende Nachzuchten erfolgt:

  • M- Wurf im Zwinger 'von der Nonnenmühle'
  • G- Wurf im Zwinger 'von Bockhöft'
  • D- Wurf im Zwinger 'vom Teufelsmoor' 
  • N-Wurf im Zwinger 'von der Broklands- Au'
  • E- Wurf im Zwinger 'vom Teufelsmoor'
  • W- Wurf im Zwinger 'vom Upstalsboom'
  • N- Wurf im Zwinger 'von der Nonnenmühle'
  • B- Wurf im Zwinger "vom Wohld"
  • I- Wurf im Zwinger "vom Grupenhof"
  • O- Wurf im Zwinger "von Broklands Au"

Bruno stammt aus einem leistungsstarken und formwertschönen Wurf. Die Geschwisterleistung ist ebenso tadellos, Leistungen des B II- Wurfes vom Sauwerder (3/3):

  • 4 x Bringtreueprüfung noch vor dem Derby
  • 5 x Härtenachweis
  • 5 x HD- Untersuchung (HD- frei/A)
  • 5 x Lautnachweis
  • 5 x Derby 1. Preis, 1 x 2.Preis und 4 x VJP (73 Pkt., 71 Pkt., 69 Pkt., 67 Pkt.)
  • 5 x Solms 1. Preis und 3 x HZP (192 Pkt., 183 Pkt., 180 Pkt.)
  • 5 x Formwert: vorzüglich
  • 2 x Verbandsschweißprüfung
  • 3 x VGP (5 x 4h, Nase, 2 x Suche, Vorstehen, Stöbern ohne Ente)
  • 2 x IKP

Bruno ist ein absolut familientauglicher und sozialverträglicher Hund. Er lebt im Haus zusammen mit einem anderen Rüden und ist in die Familie (mit Kleinkind) sehr gut integriert. Mehr Infos über Bruno unter http://weidmannsheil.dk/

Amadeus vom Sauwerder

Amadeus vom Sauwerder Zb- Nr.: 0207/12, gew. 06.12.2011, Brschl.m.Pln

D3, S2, VGP 1a, AZP 1, Sw2, ÖVGP1, Btr., HN, HD-A2, Formwert SG , sicht- und spurlaut, LN (Lautjagerstrich), Brauchbartkeit  A, B, C, D, E

Amadeus ist ein eleganter Rüde des Mittelschlages mit sehr schönem Rüdenkopf und hervorragendem dunklen Pigment. Er arbeitet sehr passioniert und ausdauernd beim Stöbern im Wasser und Wald, dabei nimmt er immer wieder Kontakt mit dem Führer auf. Bei Gesellschaftsjagden ist er  sehr gern gesehen, denn er jagt spur- und sichtlaut (7 Geschwister haben ebenfalls den Lautnachweis, davon 5 x den Spurlautnachweis LN). Das laute hervorragende Stöbern am Wild ist ihm in die Wiege gelegt.

Hervorzuheben ist seine Nasenleistung, die er immer wieder bei der Nachsuche zeigt. Er arbeitet zügig, sicher und konzentriert auf der Schweißfährte. Kommt er dabei mal an krankes Wild, so zeigt er hier seine kompromisslose Wildschärfe, ohne sich dabei selbst zu gefährden.

Amadeus ist absolut ruhig, aggressionsfrei, offen und freundlich gegenüber anderen Hunden und Menschen.

Nachzucht:

  • C- Wurf im Zwinger "vom Falkenhorst"

Besitzer:
Robert Woltersdorf
Dorfstr.78
16761 Hennigsdorf
Telefon: 0172 / 382 56 31

 

Zeros vom Sauwerder

Zeros vom Sauwerder ZB- Nr.: 0405/11  gew.: 31.01.2011  Brschl.m.br.K.u.Pln.

S1a (Jugend), Btr., HN, D1, VJP 70 Pkt.,sil., HZP 187 Pkt., VGP II. Preis 342 Pkt. Totverbeller, VSwP III. Preis, HD- frei B1, Fw: V 1 und CAC, WV-VGP II. Preis 407 Pkt. Totverbeller

Zeros ist ein sehr frühreifer, leistungsstarker, leichtführiger und formschöner Rüde, der mit besten Anlagen ausgestattet ist. Zeros hat mit 7 Monaten die Solms (Jugend) als Suchensieger im ersten Preis bestanden, mit 9 Monaten die Bringtreueprüfung und mit 16 Monaten wurde er V1- Rüde. Er hat in diesem Frühjahr eindrucksvoll seine Raubwildschärfe bewiesen und auch an Schwarzwild konnte er sich schon in der Praxis beweisen (mehr unter: www.sauwerder.de). Seine große Stärke ist auch die Wasserarbeit, sein Vorwärtsdrang und sein Durchhaltewillen im Wasser sind beeindruckend. Bei seiner VGP konnte Zeros als Totverbeller bestätigt werden. Auch hier zeigte sich wieder, welch großes Potential in diesem jungen Rüden steckt. Er jagt sichtlaut (Geschwister 3 x sichtlaut, 2 x spurlaut). Zeros steht mit seiner Prüfungslaufbahn noch am Anfang. Wir hoffen, daß er sich weiterhin so gut entwickelt.

Nachzucht: 1 Wurf

Besitzer:
Klaus Martens
Dorfstraße 9
18292 Willsen

Tel. 0160- 8868391  oder
Kkamartens@aol.com

Xaro vom Sauwerder

Xaro vom Sauwerder ZB- Nr.: 0695/09  gew.: 13.03.2009  Brschl.m.br.K.u.Pln.

D1a*, sil., spurlaut, S3, S1, HN, VGP 3.Preis, Saujager, Formwert: Vorzüglich, BP A B C D E, HD- A1

Besitzer:
Ronny Boldt
Burgfrauenstraße 121
13465 Berlin
Tel.: 015111641024 oder  
rb@boldtberlin.de